Skiservice: Pflegetipps für deine Holzski

Wir freuen uns, dass Du dich für einen SPURart Ski bzw. ein SPURart Board entschieden hast! Als kleine Skibauwerkstatt stehen wir für höchste Qualität und innovative Neuerungen in der Konstruktion und auch im Design. Dadurch unterscheiden sich unsere Produkt von Industrieserien. Die SPURart Ski und Boards haben verschiedene Besonderheiten in der Wartung und Pflege auf die wir dich hinweisen möchten. Alle Infos findest du auch als gratis PDF-Download in unserer SPURart Pflegeanleitung (Maintaining Manual).

Pflege mit dem Hartwachsöl

Die meisten SPURart Ski und Boards haben Holzseitenwangen. Neben dem guten Aussehen und dem technischen Vorteil einer optimalen Kraftübertragung erzielt man damit auch eine stabilere Verklebung der Kanten. Dank der Holzseitenwangen haben wir so gut wie keine ausgerissenen Kanten oder Delaminierungen der Seitenwangen – wie bei industriell gefertigten Skiern.

Allerdings benötigen die Seitenwangen eine regelmäßige Pflege, um sie gegen Wasser, Eis, Schnee und Dreck resistent zu machen. Keine Sorge, der Aufwand hält sich in Grenzen und in fünf bis zehn Minuten sollten die Skier wieder wie neu aussehen.

Grundsätzlich erhalten alle SPURart Ski und Boards als letzten Schutz eine Epoxidharz-Tiefenlackierung als Grundschutz. Nach mehrmaligem Gebrauch muss dieser Schutz erneuert werden. Hierfür eignen sich Hartwachsöle, die in Holzoberflächen eingearbeitet werden und über Nacht aushärten.

Für die Wartung empfehlen wir folgende Produkte:
Schleifpapier 320 – Schleifpapier 180 – Schleifholz – Hartwachsöl

Das Holzski-Service in drei Schritten

So geht’s: 

  1. Mit dem groben Schleifpapier (180) die Kratzer an den Skirändern abschleifen.
  2. Sehr grobe Kratzer in der Oberfläche werden ebenfalls mit dem 180 Korn Schleifpapier vorgeschliffen. Als Finish kommt das 320 Korn Papier zum Einsatz, um die Holzseiten, die Oberflächen und auch das ABS in Spitzen- und Heckbereich zu polieren.
  3. Zum Schluss reibt man die Skier oder das Board mit dem Hartwachsöl dünn ein und poliert mit einem Tuch überschüssiges Wachs weg. Über Nacht kann das Wachs aushärten und der Ski ist versiegelt.

Tipp: Je öfter die Oberflächen behandelt werden, umso glänzender werden sie und benötigen immer weniger Service!

Hinweise für den Skiservice

Beim Skiservice im Sportfachhandel bitte die Servicekräfte darauf aufmerksam machen, dass die Skier sofort nach dem Schliff mit einen trockenen Tuch gesäubert werden müssen. Die aggressiven Schleifmittelzusätze und das dreckige Wasser der Schleifmaschinen erzeugen Wasser und Dreckflecken am Holz, die nur schwer zu beseitigen sind.

Kantencheck!

Die Kanten im Spitzen- und Heckbereich werden von uns bereits rund gebrochen, dadurch wird verhindert, dass die Furniere beim Zusammenstoßen der Ski nicht kaputt gehen. Nach dem Schleifen bitte kontrollieren, ob die Kanten noch rund genug sind.

Unsere Nivilen Beläge

Unsere Beläge sind besonders hochwertig und stabil. Wir empfehlen dir deine neuen Ski vorm ersten Gebrauch zusätzlich mit Heißwachs zu behandeln. Skibeläge sind dann am schnellsten, wenn sie frisch gewachst sind. Wir empfehlen also regelmäßig daran zu denken.

Achtung vor Hitze Einwirkung

SPURart Ski und Boards werden von Hand laminiert und bei 60 Grad ausgehärtet. Der Vorteil liegt in der verzugsfreien und präzisen Verklebung, gegenüber der schnellen industriellen Verklebung der Serienproduktion. Allerdings dürfen die Ski und Boards nicht über 60 Grad erhitzt werden, da ab dieser Temperatur das Harz wieder zum Aufweichen beginnt. Wachsen mit dem Bügeleisen ist allerdings kein Problem!

 

Bei weiteren Fragen oder Problemen kannst du dich natürlich wie immer an uns wenden!